BG / BRG Zell am See
Navigation gymzell.at
Navigation
zur Startseite Mail an uns
Gymball am 11.11.2017 im Ferry Porsche Congress! 
aktuelle Termine

Ball des Maturajahrgangs 2017/18 am 11.11.2017 im Ferry Porsche Congress!

Tag der offenen Tür am Gymzell

15.12.2017 von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

News

Sprechstunden im SJ 2017/18 
Schularbeitenkalender für das Wintersemester 2017/18
Raumplan im SJ 2017/18
Schulautonome Tage für das Schuljahr 2017/18:  30. und 31. Oktober 2017 sowie 30. April 2017
vom Landesschulrat vorgegebenen Tage: 3. November 2017 und 11.Mai 2018 

Anleitung für die Essensbestellung

Die Einführung der NOST (Neue Oberstufe) wurde durch Schulleiterentscheid nach Anhörung und einstimmiger Empfehlung des SGA aufgrund der Optionsmöglichkeit des BMB (Bundesministerium für Bildung) verschoben.
 


Neueinträge

Maturafeier 8a & 8b
Russisch lernen in Moskau
Herbstwanderung 3ab


Dienstag,
24.10.2017

gymzell.at
informations en français Info in English
informations en français Info in English

Druckansicht öffnenThermitversuch im Chemieunterricht

Ein Versuch der besonderen Art im Chemieunterricht der 7.Klassen
Unter strenger Aufsicht von Prof. Mag. Katja Schlechter und unter Bedachtname aller Sicherheitsvorkehrungen wurde im Chemieunterricht der 7. Klassen erfolgreich ein Thermitversuch durchgeführt.  

Video 

Thermit ist der Handelsname für ein Gemisch aus Eisen(III)-oxid- und Aluminium-Pulver, welches vorrangig zum aluminothermischen Schweißen und Fügen von Bahngleisen an den Schienenstößen eingesetzt wird. Die Thermit-Reaktion wurde von Hans Goldschmidt in den 1890er-Jahren entdeckt und 1895 patentiert.
Die Reaktionsprodukte sind Aluminiumoxid und elementares Eisen. Die Reaktion läuft sehr stark exotherm ab und erreicht bis zu 2500°C.

Gefahren
Da brennendes Thermit keinen externen Sauerstoff benötigt, kann die Reaktion nicht erstickt werden und in jeder Umgebung – auch unter Sand oder Wasser – gezündet werden und weiterbrennen. Löschversuche mit Wasser sowie Feuchtigkeit führen zur Dissoziation von Wasser und erzeugen Knallgas. Dieses führt zum explosionsartigen Ausschleudern glutflüssiger Stoffe sowie zu explodierenden Gaswolken.
Chemieversuch5 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Chemieversuch1

Chemieversuch1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Chemieversuch2
Chemieversuch3 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Chemieversuch3
Chemieversuch4 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Chemieversuch4
Chemieversuch2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Chem
ieversuch5
Terminkalender
Stundenplan
Mittagessen Mittagessen
Anmeldung zur Sprechstunde
Schulpsychologie Anmeldung
Schulpsychologie
Lernplattform LMS Lernplattform 
LMS
BG BRG Zell am See BG/BRG
Zell am See
Archiv Archiv TOP NEWS
Partner Links &
Kooperationen
Supplierplan Sitemap
eLSA eLearning im Schulalltag
eLC
Wissenschaft ruft Schule - Schule ruft Wissenschaft
Microsoft
© 2004- 2017 Gymnasium Zell am See