BG / BRG Zell am See
Navigation gymzell.at
Navigation
zur Startseite Mail an uns

Gymball der Maturaklassen am 18. Oktober 2014 im Ferry Porsche Congress Center in Zell am See

 
aktuelle Termine
Freitag, 19. 9. um 14:00 Uhr: Projektpräsentation der Uni Innsbruck Architektur - Sommerakademie (Prof. Moroder) im Seminarrraum
 

News

Die Ausarbeitung der Klassen- und Einzelfotos wurde für Ende September/Anfang Oktober avisiert. Wir bedanken uns bei Foto Sulzer für den Termin zu Schulbeginn und die Zusammenarbeit.
 


Neueinträge

Nachtrag: Italienreise der 6a im Juni 2014
Open Spaces for Open Minds
Schulwart


Sonntag,
21.09.2014

gymzell.at
informations en français Info in English
informations en français Info in English

Druckansicht öffnenFledermausabend im Hotel Bellevue

Einige außerschulische Biologiestunden besonderer Art verbrachten die Schüler/innen der 2b-Klasse am Abend des 20. Juni im Hotel „Bellevue" in Thumersbach.

Fledermausabend der 2b-Klasse bei unserem Mitschüler Max Seitz

Einige außerschulische Biologiestunden besonderer Art verbrachten die Schüler/innen der 2b-Klasse am Abend des 20. Juni im Hotel „Bellevue" in Thumersbach. Die Familie Seitz hatte die gesamte Klasse zu einem Fledermausabend ins Hotel geladen. Das bekannte Hotel beherbergt nämlich eine der größten Kolonien der Hufeisenfledermaus im Land Salzburg. Nach einem kleinen Imbiß informierte Frau Mag. Maria Jerabek von der Salzburger Naturschutzbehörde die Schüler/innen über die Geheimnisse der Fledermäuse. Sie selbst betreut diese bedrohten Tiere in Salzburg und kümmert sich um den Schutz der Kolonien. Nach dem interessanten Vortrag ging es dann ins Freie, wo das Ausfliegen der Hufeisenfledermäuse aus den Hoteltürmchen und die Jagd der Wasserfledermäuse am Ufer des Zellersees ein besonderes Naturerlebnis für die Schüler/innen boten. Frau Jerabek hatte dabei auch ein Ultraschallortungsgerät im Einsatz, welches die Rufe der Fledermäuse hörbar machte.
 
Ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Abend und die Einladung zum Fledermausabend geht abschließend nochmals an Familie Seitz und die Zoologin Maria Jerabek.
 
Prof. Mag. Josef Neudorfer & Dr. Peter Wittner, KV

Bild: Hufeisennase-Fledermaus-Kolonie auf dem Dachboden des Hotel Bellevue in Thumersbach
 
abendsegler / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAm Freitag, 20. Juni 2008, traf sich die 2b Klasse  im Hotel Bellevue in Thumersbach. Unser Biologielehrer und unser Klassenvorstand waren auch anwesend. Es war ca. 19:30 Uhr, als alle teilnehmenden Schüler/innen eintrafen. Von der Familie Seitz, die stolze Besitzer dieses Hotels sind, wurden wir anfangs in den Speisesaal gebeten. Dort bekamen wir erst einmal eine kleine Stärkung und danach gab’s auch noch Eis! Anschließend stellte sich die Fledermausexpertin, Mag. Maria Jerabek, aus Salzburg vor, die auch eine Fledermaus dabei hatte. 

p6201146 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
p6201147 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
p6201148 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Frau Mag. Jerabek teilte uns in zwei Gruppen, eine Mädchen- und Bubengruppe, um nacheinander die kleine Fledermaus zu bestaunen. Wer Fragen hatte, konnte diese nun loswerden, und die andere Gruppe musste in der Zwischenzeit ein Bilderrätsel über die verschiedenen Fledermausarten ausfüllen. Danach war Wechsel. Wir Mädchen konnten das Rätsel leicht lösen, aber die Jungs hatten bei einigen Bildern einige Schwierigkeiten! Als wir das Rätsel mit der Expertin kontrolliert hatten, erzählte sie uns noch ein wenig über die Fledermäuse anhand einer PowerPoint-Präsentation. Bei der Präsentation erfuhren wir, dass
 
  • es im Bundesland Salzburg 18 verschiedene Arten von Fledermäusen gibt!
  • die Fledermäuse ihre Jungen lebend zur Welt bringen und diese danach gesäugt werden!
  • sie die einzigen Säugetiere sind, die aktiv fliegen können!
  • die Weibchen im Sommer in großen Kolonien („Wochenstuben“) leben und dort ihre Jungen aufziehen!
  • Fledermäuse mittels Ultraschall-Echo-Orientierung ihren Weg durch die Nacht finden!
  • sich alle heimischen Fledermäuse von Insekten und Spinnen ernähren!
  • die kleinste heimische Art, die Zwergfledermaus, nur so viel wiegt wie ein 10 Cent-Stück, mit angelegten Flügeln bequem in eine Zündholzschachtel passt und trotzdem eine Flügelspannweite von 20cm hat!
  • die Fledermäuse Winterschlaf halten!
 
Fledermäuse leben meist in Höhlen, Baumhöhlen und in Dachstühlen unserer Häuser. Sei benötigen insektenreiche Umgebung als Jagdgebiet und meistens fliegen sie auch knapp über dem Wasser.
 
Dies alles und noch viel mehr lernten wir über die Fledermäuse, und als Frau Jerabek mit ihrer Präsentation fertig war, zeigte sie uns auch noch die Quartiere und Jagdgebiete der Hufeisennase-Fledermaus.
 
dsc_8296_klein0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
dsc_8290_klein0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
dsc_8291_klein0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
dsc_8300_klein0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
dsc_8301_klein0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
8303 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Als auch das geschehen war gingen wir mit Frau Jeabek hinunter zum Zeller See und wollten die Säugetiere mit eigenen Augen erleben. Es war schon dunkel, und als unsere Schulklasse auf dem Weg in Richtung See war, sahen wir einige Fledermäuse aus dem Dachstuhl vom Hotel in Richtung Wald verschwinden! Vom Seeufer aus konnten wir die Fledermäuse beobachten.
Es war toll dem Treiben zuzuschauen, aber die Zeit verging zu schnell und bald holten uns unsere Eltern ab!
 
Allen hatte der Ausflug gefallen und auch ich war sehr begeistert davon!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Familie Seitz für die großzügige Einladung und bei Frau Mag. Maria Jerabek für ihren sehr interessanten Vortrag.
 
Bettina Bulfone, 2b

p6201152 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
p6201168 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
p6201172 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
p6201184 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
p6201185 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mag. Maria Jerabek
p6201222 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Pluskurs "Alles, was Recht ist!"
Pluskurs Recht - Gastvortrag & Bezirksgericht
Brotbacken bei Roswitha Huber in Rauris
SchülerInnen helfen SchülerInnen
Projektwoche der 6b in Budapest
SID Projekt 2013 der 6aR Informatikgruppe
Pluskurs POI
Exkursion Salzburger Landtag
Nationalpark Hohe Tauern Partnerschaft
Die 5b-Klasse im Jugendparlament
Besuch bei der Volksanwaltschaft
Landesgericht Salzburg und Obersalzberg - Exkursion der GPv-Gruppe
3b-Lehrausgang Moschee
Givat Avoda - Displaced Persons Camp in Saalfelden
Politische Bildung hautnah
Wienimpressionen der 4b
Theresa Auer siegt im Landeswettbewerb
Spendenaktion „Menschen für Menschen“
Top - die Eiswette gilt!
Eisschneiden am Zellersee
Being an exchange student - als Austauschschülerin in Amerika
Der lange Weg der Jeans!
"Gemeinsam Geschichte Lernen"
Besuch des Konzentrationslagers Mauthausen
Soziales Engagement am Gymnasium Zell am See
Erste-Hilfe-Kurs April 08
Nationalpark Hohe Tauern Partnerschaft
Erste-Hilfe-Kurs Mai 07
Erfolgreiches Basketball Schulcupteam
7r in Berlin
Exkursion der 6g-RK Gruppe
COPE - ein österreich-indisches Projekt
Jugendrotkreuz-Schulteam am BG/BRG Zell am See
Suchtprävention-Multiplikatorinnen am BG/BRG Zell am See
Ein Leben mit Behinderung....ein Workshop der 4b!
Ein toller Erfolg der 2c: "Einer für alle - Alle für einen!"
"Wir leben vom Land" ...
CULINA ROMANA ANTIQUA
Workshop "Duft und Magie der alten Ägypter"
RAIKA Zeichen- und Malwettbewerb 2005
Unsere Schulkiste wurde dicht befüllt!
JRK-Aktion "Schulkiste"
Contracting-Offensive
Kugelbahnen
Dreharbeiten für das Bildungsministerium am BG/BRG Zell am See
Jugendrotkreuz Schulteam
Erlebnistage in Abtenau
Österreichische Krebshilfe Straßensammlung der 3c-Klasse
RAIKA Mal- und Zeichenbewerb 2004
PROJEKTWOCHE PARIS
Besuch unserer Partnerschule aus Frankreich - Vorderkaserklamm
Projekte und Schulveranstaltungen
Terminkalender
Anmeldung zur Sprechstunde
Stundenplan
BG BRG Zell am See BG/BRG
Zell am See
Lernplattform LMS Lernplattform 
LMS
LEARNING GATEWAY Lernplattform
Lernwelt
Archiv Archiv TOP NEWS
Partner Links &
Kooperationen
Supplierplan Sitemap
eLSA eLearning im Schulalltag
eLC
Microsoft
© 2004- 2014 Gymnasium Zell am See